Astigmatismus

Astigmatismus

Astigmatismus oder Stabsichtigkeit

Oft ist eine ungleiche Krümmung der Hornhaut Ursache für unscharfes Sehen. Horizontale, vertikale oder schräge Linien werden nicht deutlich wahrgenommen!
Diese Fehlsichtigkeit nennt man Astigmatismus oder Hornhautverkrümmung. Astigmatismus kann mit anderen Sehfehlern verbunden sein, wie z.B. Kurzsichtigkeit, Übersichtigkeit oder Alterssichtigkeit.

 

a_Astigmatismus07

Die ersten Anzeichen…

Beim Astigmatismus verwechselt man sich ähnelnde Zeichen wie H, M oder N – oder auch 8 und 0. Verbunden mit Kurzsichtigkeit oder Übersichtigkeit kann der Astigmatismus Augenmüdigkeit oder Kopfschmerzen verursachen.

 

 

Mit_Zylinderglas

…und was Sie dagegen tun können:

Astigmatismus wird mit Hilfe eines torischen Brillenglases korrigiert, dessen Kurven die Krümmung der Hornhaut ausgleichen. Sie erkennen torische Brillengläser an den unterschiedlichen Randdicken der Brillengläser.

Je stärker der Astigmatismus, desto grösser der Dickenunterschied. Dieser Dickenunterschied lässt sich heute mit modernen Brillengläsern und einer kleinen Brillenfassung verringern. Siehe auch Brillengläser.

Die Welt besser sehen:

Moderne, leistungsstarke Brillenglasmaterialien ermöglichen auch in diesen Fällen ästhetische Brillengläser. Dünner, leichter und flacher als klassische Brillengläser. Je nachdem in welcher Kombination mit anderen Fehlsichtigkeiten der Astigmatismus auftritt, werden die Gläser wie für Kurzsichtige, Übersichtige oder Altersichtige empfohlen.

Alle Brillengläser sind mit verschiedenen Entspiegelungen und Tönungen, wie auch phototrop erhältlich. Kunststoffgläser sollten mit einer Hartschicht gegen Kratzer geschützt werden.

Heute kann fast jeder Mensch mit Astigmatismus dank ausgereifter Technologie auch Contactlinsen tragen, ob er kurzsichtig, übersichtig, alterssichtig schwach oder stark astigmatisch ist. Mit Contactlinsen haben Sie einen natürlichen Blick, ein großes Blickfeld und Freiheit in jeder Lebenslage.